539. Zunfttag am 27.01.2018

Mit dem Öffnen der Zunfttruhe und Anzünden der Zunftkerze durch Kerzenmeister Herbert Scheuch wurde der 539. Zunfttag der Großhammerzunft Feldkirch am 27.1.2018 im Schloßkeller der Schattenburg begonnen.

Begrüßung

Zunftmeister Engelbert Neururer begrüßte die anwesenden Zunftschwestern und Zunftbrüder, die Ehrenzunftmeister und die zu ehrenden Mitglieder. Besonders begrüßt wurden auch die Ehrengäste:

  • unser Dompfarrer Monsignore Rudolf Bischof
  • als Vertreter der Stadt Feldkirch Herr Dieter Preschle
  • Herr Ing. Bernhard Feigl von der Wirtschaftskammer Vorarlberg
  • und Herr Dipl. Ing. Gabor Mödlagl, unser diesjähriger Gastreferent

Der Bitte nach einigen Worten kam der Ortsvorsteher und Zunftbruder Dieter Preschle gerne nach. Anschließend erging die Bitte an Herrn Ing. Bernhard Feigl, ein paar Worte an den Zunfttag zu richten. Beide hoben in ihren Reden den Wert der Zunft hervor.

Es folgte eine kurze Andacht von unserem Dompfarrer, Monsignore Rudolf Bischof. In seiner Andacht erwähnte er dass er im Grunde auch ein Handwerker ist, der Handwerker Gottes. Ein Beitritt zur Zunft wäre deshalb auch möglich.

Nach der Andacht wurde jenen im vergangenen Zunftjahr verstorbenen Zunftmitglieder gedenkt. Dies waren Herr Egon Cavada, Herr Günter Haid und Herr Roland Walser.

Nach Vorlesung des Protokolls vom 538. Zunfttag durch die Schriftführerin Jeanette Klotz folgte der Bericht des Zunftmeisters. Neben sonstigen Aktivitäten des vergangenen Zunftjahres wurde wie gewohnt ein Rückblick auf die interessanten Exkursionen gelegt.

Aktivitäten

Heizungserneuerung

Die Heizungsanlage im Wasserturm musste wegen einem Totalausfall erneuert werden.

Zunftbrunnen

Durch mehrmalige Intensivreinigungsaktionen konnte der Zunftbrunnen das ganze Jahr in einem sauberen und gepflegten Zustand erhalten werden.

Keller im Wasserturm

Der „Naturkeller“ wich einem ordentlichen Keller. Mittels Waschbetonplatten, einer erneuerten Beleuchtung, Regalen etc. kann nun unser Inventar das bisher in einem Container gelagert wurde hier verwahrt werden.

Isidörle

Auf Anregung der Zunft bekam das Isidörle im vergangenen Zunftjahr an seinem neuen Standort eine indirekte Beleuchtung

Weitere Aktivitäten und Exkursionen

Urkundenübergabe

Aufgrund Verhinderung konnten am letzten Zunfttag nicht alle Urkunden überreicht werden. Die ausstehenden Urkunden und Geschenke an die Jubilare und Neumitglieder wurden am 7. Februar 2017 in der Zunftstube überreicht.

Zahnambulatorium

Unser Zunftbruder Davide Corioni lud uns zu seiner Arbeitsstätte ein und zeigte uns die Vielseitigkeit seines Handwerks.

Besuch von Kammerfunktionären aus Deutschland und der Schweiz

Eine gemischte Gruppe aus 14 Funktionären der Wirtschaftskammern von Süddeutschland und der Schweiz, auf Grund einer Initiative unseres Zunftbruder Mag. Theo Schreiber, fand sich in der Zunftstube der Großhammerzunft im Wasserturm ein.

Exkursion Orgelbau Mayer

In Bezug der bevorstehenden Fertigstellung einer größeren Orgel hat uns unser Zunftbruder Gerhard Mayer zu dieser seltenen und hochinteressanten Chance eingeladen, das Unternehmen und die Erstellung aus nächster Nähe kennenzulernen.

Brunnenfest

Bilderbuchwetter war uns beim Brunnenfest gegönnt. Die Tostner Straßenmusikanten und eine Abordnung von 7 Mann der Jungendgruppe der Association Musique & Danse Folklorique (AMDFE) hatten sicher ihren Anteil an dem gemütlichen Beisamensein.

Besuch der HTL Abschlussklasse

Es kann schon Tradition genannt werden, wenn Herr Dipl. Oec. Werner Pascher mit einer Gruppe seiner StudentInnen die Zunft besucht und über den ältesten Verein im Lande informiert wird.

Klein Feldkirch

Wieder einmal haben sechs pensionierte, hochkarätige Fachkräfte die Betreuung der Jugendlichen in den drei Wochen des Umtriebes in der Spenglerei "KleinFeldkirch" übernommen. Durch die sehr gute und langzeitige Vorbereitung durch unseren Projektleiter Reinold Lins konnten die verschiedensten Werkstücke zur handwerklichen Jugendarbeit angeboten werden. Strahlende Kinderaugen waren der Dank.

Biersommelière-Führung

Silvia Mayer, eine der wenigen Diplom Biersommelière in Vorarlberg, führte uns durch Feldkirch. Im Stadtrundgang wurden nicht nur die biergeschichtlichen Akzente angesprochen, sondern auch ein kleiner Seitenblick in die besonderen kulturellen Sehenswürdigkeiten der Altstadt Feldkirch beim Vorbeigehen erläutert.

Herbstexkursion nach Straßburg

Diese 2-tägige Exkursion ermöglichte einen Einblick in die bekannte Premium Kaffee-Röstereien „Henry“. Der gemütliche Teil fand bei unseren Freunden der Musikkapelle „AMDF“ statt und wir wurden bei musikalischer Umrahmung mit verschiedensten Köstlichkeiten und Gaumenfreuden der Region verwöhnt. Abschluss dieser geselligen Reise war eine Panoramafahrt auf den Ausläufern des Rhein, die Straßburg durchziehen.

Käsknöplepartie

Sehr leckere Käsknöpfle erwarteten die zahlreich erschienen Zunftschwestern und -Brüder. Die vielen positiven Rückmeldungen reichen wir gern unserm Zunftbruder und Schützenhauswirt, Herrn Jürgen Lang, weiter.

 

Nach dem Bericht über die vielen Aktivitäten folgte der Kassabericht des Schatzmeisters. Wolfgang Gohm wurde eine ordentliche Buchführung durch die Kassaprüfer bescheinigt und sowohl der Schatzmeister als auch der restliche Vorstand wurden entlastet.

Neuaufnahmen

Frau Anni Seebacher, schon langjährig in der Zunft engagiert und immer tatkräftig dabei, wäre die einzige Neuaufnahme gewesen. Die Meldung unseres Dompfarrers Monsignore Rudolf Bischof während der Andacht hat schlussendlich zu 2 Neuaufnahmen geführt.

Ehrungen

Geehrt für langjährige Mitgliedschaft wurden:

15 jährige Mitgliedschaft:

  • Wolfgang Weber, Schlossermeister
  • Hans Bertschler, Spenglermeister
  • Walter Allgäuer, Strickwarenerzeuger
  • Herbert Fehr, Elektromechaniker

20 jährige Mitgliedschaft:

  • Armin Gmeiner, Gastwirt
  • Hans Stieger, Schlossermeister
  • Helmut Matt, Bäckermeister

40 jährige Mitgliedschaft:

  • Elmar Wehinger, Schlossermeister/Ehrenzunftmeister
  • Otto Büchel, Tischlermeister
  • Franz Ellensohn, KFZ-Mechanikermeister
  • Manfred Ellensohn, KFZ-Mechaniker und Kaufmann
  • Georg Huchler, Rauchfangkehrermeister
  • Arthur Kühne, Elektrotechnikmeister

Mitgliedsbeitrag

Die Abstimmung über den Mitgliedsbeitrag viel einstimmig aus. Er wird beibehalten so wie er ist.

Wahl des Vorstandes

Für die Wahl des Vorstandes wurden keine Wünsche bzw. Veränderungen vorab eingebracht. Dennoch gibt es Neubesetzungen wegen den Funktionsablegungen unseres Kerzenmeisters Herbert Scheuch und des Schatzmeisterstellvertreter Alois Holzinger.
Unser Zunftmeister Engelbert Neururer wollte bereits am 537. Zunfttag sein Amt übertragen, er wird dies am kommenden Zunfttag nun endgültig tun und Stefan Glatz, der ab sofort als 1. Zunftmeisterstellvertreter in den Vorstand tritt, wird seine Agenden dann übernehmen.
Als Nachbesetzungen für offene Funktionen konnten der Tischlermeister Werner Graf und der Zahntechniker Davide Corioni gefunden werden.
Die Wahl des Vorstandes erfolgt bzgl. Zunftmeister als Personenwahl und für die weiteren Vorstandsmitglieder als Blockwahl. Der Ortsvorsteher Dieter Preschle als Vertreter der Stadt Feldkirch führt die Wahl durch.
Der Vorstand wird einstimmig gewählt. Die Neuwahl der Kassaprüfer für die kommende Periode von 2 Jahren wurde durch unseren Zunftmeister Engelbert verkürzt indem er die aktuellen Kassaprüfer fragte ob Sie diese Funktion erneut übernehmen würden. Diese stimmten, auch wie die anwesenden Zunftmitglieder, zu.

Referat

Ein hoch interessantes Referat, gehalten von Dipl. Ing. Gabor Mödlagl, viel wegen der vorangeschrittenen Zeit leider kurz aus. Im Referat des Stadtbaumeisters ging es um die aktuelle Stadtentwicklung von Feldkirch und was die Stadt Feldkirch aktuell durchführt und plant. Überraschend für manch einen war sicher das die Stadt Feldkirch so viele Projekte parallel laufen hat.

Ende Zunfttag

Nach der traditionellen Zunftwurst wurde die Zunfttruhe geschlossen und die Zunftkerze gelöscht. Eine Bildpräsentation rundete das weitere gemütliche Beisammensein der verbleibenden Mitglieder ab.

Fotos

Zusätzliche Informationen